close

Holz, Glas und Keramik

BootbauerIn

BootbauerInnen verarbeiten bei der Herstellung von Booten Materialien wie weiche und harte Hölzer, Stahl, Aluminium und Kunststoffe. Ihre wichtigsten Erzeugnisse sind Ruder-, Segel- und Motorboote aller Typen und Größen. Nach technischen Plänen und Zeichnungen stellen sie zunächst einzelne Bauteile und Baugruppen her, welche sie anschließend in verschiedenen Arbeitsschritten zusammenbauen. Dabei hantieren sie mit verschiedenen Geräten und Maschinen, wie z. B. Kreis- und Bandsägen, Hobel- und Drehmaschinen, Feilen, Poliergeräten und dergleichen. BootbauerInnen arbeiten vorwiegend in Werkstätten des Bootsbaugewerbes im Team mit BerufskollegInnen und Vorgesetzten und haben Kontakt zu KundInnen und LieferantInnen.

Ausbildungsdauer: 3,0 Jahre

Take-Tech-Unternehmen, die diese Lehrstelle anbieten:

Lehrlingsentschädigung:

  • 1. LJ
  • 2. LJ
  • 3. LJ
  • 4. LJ
  • Holz und Kunststoff verarbeitendes Gewerbe, Lohnschema für das Tischlergewerbe
  • 635,00
  • 792,00
  • 928,00
  • 1.043,00
  • + Sonderregelung für Lehrlinge, die das Lehrverhältnis nach Vollendung des 20. Lebensjahres beginnen oder nach dem Wehrdienst bzw. Zivildienst fortsetzen
  • 928,00
  • 928,00
  • 928,00
  • 1.043,00

DrechslerIn

DrechslerInnen sind SpezialistInnen für die kunstvolle Bearbeitung von Holz und stellen z. B. Spielzeug, Figuren, Souvenirartikel oder Kleinmöbel her. DrechslerInnen wählen das passende Rohmaterial aus, trocknen und bearbeiten es. Sie bearbeiten die Rohmaterialien (Rohlinge) an einer Drehbank, mit der das Werkstück in schnelle Drehung versetzt und mit verschiedenen Schneid-, Schleif- und Poliergeräten in die gewünschte Form gebracht wird.

Ausbildungsdauer: 3,0 Jahre

Take-Tech-Unternehmen, die diese Lehrstelle anbieten:

Lehrlingsentschädigung:

  • 1. LJ
  • 2. LJ
  • 3. LJ
  • 4. LJ
  • Holz und Kunststoff verarbeitendes Gewerbe, z.B. Bildhauer-, Binder-, Bürsten- und Pinselmacher-, Drechsler-, Korb- und Möbelflechter- sowie Spielzeughersteller
  • 604,00
  • 760,00
  • 886,00
  • 959,00
  • + Sonderregelung für Lehrlinge, die das Lehrverhältnis nach Vollendung des 20. Lebensjahres beginnen oder nach dem Wehrdienst bzw. Zivildienst fortsetzen
  • 886,00
  • 886,00
  • 886,00
  • 959,00
  • Holz verarbeitende Industrie - Möbelindustrie
  • 743,00
  • 1.114,00
  • 1.486,00
  • 1.671,00

FassbinderIn

FassbinderInnen erzeugen und reparieren hauptsächlich Holzgefäße wie z. B. Fässer für die Wein-, Most, Spirituosen- und Bierlagerung, aber auch Holzkübel und Bottiche, Wäschetröge und Saunageschirr. Nach langer Lagerung und Trocknung des Holzes werden die Bretter zu Fassdauben geformt und in Eisenreifen eingepasst. Nach dem Biegen und Bereifen der Dauben werden die Fässer noch nachbehandelt und auf Kundenwunsch mit kunstvollen Schnitzereien verziert. Diese Tätigkeiten führen sie mit Handwerkzeugen und mit Maschinen der Holz-, Metall- und Kunststoffbearbeitung durch.

Ausbildungsdauer: 3,0 Jahre

Take-Tech-Unternehmen, die diese Lehrstelle anbieten:

Lehrlingsentschädigung:

  • 1. LJ
  • 2. LJ
  • 3. LJ
  • 4. LJ
  • Holz und Kunststoff verarbeitendes Gewerbe, Lohnschema für das Bildhauer-, Binder-, Bürsten-, und Pinselmacher-, Drechsler-, Korb- und Möbelflechter- sowie Spielzeugherstellergewerbe
  • 604,00
  • 760,00
  • 886,00
  • 959,00
  • + Sonderregelung für Lehrlinge, die das Lehrverhältnis nach Vollendung des 20. Lebensjahres beginnen oder nach dem Wehrdienst bzw. Zivildienst fortsetzen
  • 886,00
  • 886,00
  • 886,00
  • 959,00

Feinoptik

FeinoptikerInnen stellen Glasbauteile, wie z. B. Linsen, Spiegel, Prismen und Spezialgläser für optische Instrumente und Geräte (z. B. Fotoapparate, Mikroskope, Fernrohre) her und bauen feinoptische Geräte zusammen. Dabei verwenden sie computergestützte (CNC-) Schleif- und Poliermaschinen. Sie stellen die Geräte ein, überprüfen mit Hilfe von speziellen Mess- und Prüfgeräten ihre Funktionsfähigkeit und führen verschiedene Wartungs- und Reparaturarbeiten durch. Sie arbeiten in Betrieben des Augenoptikergewerbes oder der feinoptischen Industrie mit anderen Fach- und Hilfskräften zusammen.

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Take-Tech-Unternehmen, die diese Lehrstelle anbieten:

Lehrlingsentschädigung:

  • 1. LJ
  • 2. LJ
  • 3. LJ
  • 4. LJ
  • Metall- und Elektrogewerbe
  • 594,00
  • 796,00
  • 1.072,00
  • 1.440,00
  • Metallindustrie
  • 619,00
  • 830,00
  • 1.124,00
  • 1.520,00

Glasbautechnik

GlasbautechnikerInnen führen sowohl Neuverglasungen als auch Reparatur- und Wartungsarbeiten an bereits bestehenden Verglasungen durch. Sie verglasen Außenbereiche von Gebäuden (z. B. Tür-, Fenster-, Schaufensterverglasungen, Fassaden) und montieren Glasdächer und andere Glaskonstruktionen. Sie stellen Möbel, Schiebetüren, Zierverglasungen, Geländer usw. für den Innenausbau, Spiegel und Bilderverglasungen und Fahrzeugverglasungen her. GlasbautechnikerInnen erstellen Skizzen und Entwürfe, transportieren das Glas und hantieren mit Glasschneidemaschinen, Glassägen und Glasbohrern. Sie arbeiten gemeinsam mit ihren KollegInnen in den Werkstätten von Betrieben des Glasereigewerbes und in Produktionshallen von glasbe- und -verarbeitenden Industriebetrieben. Für Fassaden- und Außenverglasungen arbeiten sie mit Fachkräften des Baugewerbes direkt vor Ort an der Baustelle.

Ausbildungsdauer: 3,0 Jahre

Take-Tech-Unternehmen, die diese Lehrstelle anbieten:
Stölzle Oberglas GmbH

Lehrlingsentschädigung:

  • 1. LJ
  • 2. LJ
  • 3. LJ
  • 4. LJ
  • Glas be- und verarbeitende Industrie einschließlich der Flachglasschleiferbetriebe
  • 647,00
  • 829,00
  • 1.234,00
  • 1.517,00
  • Glasergewerbe
  • 627,00
  • 831,00
  • 1.254,00
  • 1.459,00

GlasbläserIn und GlasinstrumentenerzeugerIn

GlasbläserInnen und GlasinstrumentenerzeugerInnen verarbeiten Glasstäbe und Glasröhren zu Apparaten und Instrumenten für den Laborbedarf und für Thermometer, Messgeräte und Neonschriften. Sie verarbeiten Normal- und Hartglas mit verschiedenen Techniken der Warm- und Kaltbehandlung. GlasbläserInnen und GlasinstrumentenerzeugerInnen arbeiten in gewerblichen Werkstätten an und mit speziellen Glasmessern und Schneidemaschinen, Gasbrennern und Temperöfen. Sie arbeiten mit BerufskollegInnen und Vorgesetzten zusammen und haben Kontakt zu KundInnen.

Ausbildungsdauer: 3,0 Jahre

Take-Tech-Unternehmen, die diese Lehrstelle anbieten:
Anton Paar GmbH

Lehrlingsentschädigung:

  • 1. LJ
  • 2. LJ
  • 3. LJ
  • 4. LJ
  • Glas be- und verarbeitende Industrie einschließlich der Flachglasschleiferbetriebe
  • 647,00
  • 829,00
  • 1.234,00
  • 1.517,00
  • Glasbläser- und Glasinstrumentenerzeugergewerbe
  • 490,00
  • 736,00
  • 924,00
  • -

Glasmacherei

GlasmacherInnen stellen Gläser und Glasprodukte (Vasen, Schüsseln, Krüge, Ziergegenstände etc.) aus Glasschmelze her. Man unterscheidet zwischen Handglasmachen (Glasbläserei) und Maschinenglasmachen. Beim Handglasmachen verwenden die GlasmacherInnen die so genannte GlasmacherInnenpfeife, mit der sie ein Stück der erhitzten Glasschmelze aufnehmen und durch Einblasen von Luft und durch Bearbeiten mit verschiedenen Werkzeugen in die gewünschte Form bringen. Beim Maschinenglasmachen arbeiten sie an teil- und vollautomatisierten Glasherstellungsmaschinen. GlasmacherInnen sind in gewerblichen Werkstätten und industriellen Produktionshallen auf Arbeitsbühnen tätig. Sie arbeiten mit BerufskollegInnen, Vorgesetzten und weiteren Fach- und Hilfskräften der Fertigung zusammen.

Ausbildungsdauer: 3,0 Jahre

Take-Tech-Unternehmen, die diese Lehrstelle anbieten:
Stölzle Oberglas GmbH

Lehrlingsentschädigung:

  • 1. LJ
  • 2. LJ
  • 3. LJ
  • 4. LJ
  • Glas be- und verarbeitende Industrie einschließlich der Flachglasschleiferbetriebe
  • 647,00
  • 829,00
  • 1.234,00
  • 1.517,00
  • Glasbläser- und Glasinstrumentenerzeugergewerbe
  • 490,00
  • 736,00
  • 924,00
  • -
  • Glasergewerbe
  • 627,00
  • 831,00
  • 1.254,00
  • 1.459,00
  • Glashütten-Industrie: Bereich Flachglas
  • 639,00
  • 829,00
  • 1.226,00
  • 1.881,00
  • Glashütten-Industrie: Bereich Hohlglas
  • 639,00
  • 829,00
  • 1.226,00
  • 1.807,00

GlasverfahrenstechnikerIn - Flachglasveredelung

GlasverfahrenstechnikerInnen – Flachglasveredelung be- und verarbeiten flaches Rohglas. Das Bearbeiten erfolgt durch verschiedene Techniken wie etwa Schneiden, Brechen, Säumen oder Schleifen. Unter Anwendung dieser Techniken wird das flache Rohglas von GlasverfahrenstechnikerInnen - Flachglasveredelung unter Verwendung von speziellen Maschinen, Geräten und Anlagen zu Flachglasprodukten wie beispielsweise Verbundglas, Isolierglas, Sicherheitsglas oder Sonnenschutzglas verarbeitet.

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Take-Tech-Unternehmen, die diese Lehrstelle anbieten:

Lehrlingsentschädigung:

  • 1. LJ
  • 2. LJ
  • 3. LJ
  • 4. LJ
  • Glas be- und verarbeitende Industrie einschließlich der Flachglasschleiferbetriebe
  • 647,00
  • 829,00
  • 1.234,00
  • 1.517,00
  • Glashütten-Industrie: Bereich Flachglas
  • 639,00
  • 829,00
  • 1.226,00
  • 1.881,00
  • Glashütten-Industrie: Bereich Hohlglas
  • 639,00
  • 829,00
  • 1.226,00
  • 1.782,00

GlasverfahrenstechnikerIn - Hohlglasproduktion

GlasverfahrenstechnikerInnen – Hohlglasproduktion sind mit der Erzeugung von Glas und der Verarbeitung dieses erzeugten Glases zu Hohlglasprodukten wie etwa Glasflaschen oder Konservengläsern befasst. Dafür benötigen sie Kenntnisse zur Herstellung von Glas - also über die benötigten Rohstoffe - und deren schmelzen zu Glas. Unter Verwendung von speziellen Maschinen, Geräten und Anlagen verarbeiten GlasverfahrenstechnikerInnen – Hohlglasproduktion das erzeugte Glas zu unterschiedlichen Hohlglasprodukten.

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Take-Tech-Unternehmen, die diese Lehrstelle anbieten:

Lehrlingsentschädigung:

  • 1. LJ
  • 2. LJ
  • 3. LJ
  • 4. LJ
  • Glas be- und verarbeitende Industrie einschließlich der Flachglasschleiferbetriebe
  • 647,00
  • 829,00
  • 1.234,00
  • 1.517,00
  • Glashütten-Industrie: Bereich Flachglas
  • 639,00
  • 829,00
  • 1.226,00
  • 1.881,00
  • Glashütten-Industrie: Bereich Hohlglas
  • 639,00
  • 829,00
  • 1.226,00
  • 1.782,00

Holztechnik

HolztechnikerInnen verarbeiten Rundholz (gefällte und vorgeschnittene Baumstämme) zu Schnittholz (z. B. Bretter, Leisten, Latten, Platten, Profile), behandeln die Schnitthölzer durch Hobeln, Falzen, Glätten, Schleifen und Imprägnieren weiter und sorgen für die fachgerechte Lagerung und Trocknung der Rohhölzer und Erzeugnisse. Gemeinsam mit BerufskollegInnen und anderen Fach- und Hilfskräften stellen sie fertige Bauteile (Fenster, Türen, Möbelteile etc.) und Werkstoffe (Spanplatten etc.) her, bedienen und überwachen die Förderanlagen und Produktionsmaschinen und führen Qualitätskontrollen durch. HolztechnikerInnen steuern, überwachen und warten in Produktions- und Lagerhallen teil- und vollautomatisierte Maschinen, arbeiten aber auch in Konstruktions- und Planungsbüros von Sägewerken und Betrieben der Holzbe- und verarbeitenden Industrie.

Ausbildungsdauer: 4,0 Jahre

Take-Tech-Unternehmen, die diese Lehrstelle anbieten:
Admonter Holzindustrie AG, Weitzer Parkett GmbH & Co KG, Gaulhofer Industrie-Holding GmbH

Lehrlingsentschädigung:

  • 1. LJ
  • 2. LJ
  • 3. LJ
  • 4. LJ
  • Holz verarbeitende Industrie (Faser- und Spanplattenindustrie, Möbelindustrie, Sägeindustrie)
  • 743,00
  • 1.114,00
  • 1.486,00
  • 1.671,00

KeramikerIn

KeramikerInnen im Schwerpunkt Baukeramik gestalten, modellieren und fertigen aus Ton vor allem Fliesen, Ofenkacheln und andere Gegenstände für Innen- und Außenwände von Gebäuden, aber auch Gegenstände für den sanitären Bereich, Gartengefäße oder Plastiken. KeramikerInnen im Schwerpunkt Gebrauchskeramik fertigen Gebrauchskeramik und Ziergegenstände (z. B. Geschirr, Vasen und Krüge), stellen dabei Formen aus Gips her und bedienen Keramikbrennöfen. KeramikerInnen im Schwerpunkt Industriekeramik arbeiten in Produktionshallen, stellen Produkte in großer Stückzahl her und bedienen dabei Formgebungsmaschinen, Gießvorrichtungen, Schneidanlagen und elektronische Trocknungs- und Brennanlagen.

Ausbildungsdauer: 3,0 Jahre

Take-Tech-Unternehmen, die diese Lehrstelle anbieten:
Veitsch Radex GmbH & Co OG

Lehrlingsentschädigung:

  • 1. LJ
  • 2. LJ
  • 3. LJ
  • 4. LJ
  • Keramikergewerbe (wenn sie sich ausschließlich mit der Erzeugung keramischer Gegenstände befassen)
  • 442,00
  • 591,00
  • 738,00
  • -
  • Stein- und keramische Industrie - Feinkeramische und Feuerfestindustrie, Elektroporzellanindustrie
  • 824,00
  • 1.236,00
  • 1.649,00
  • -

Ofenbau- und Verlegetechnik

Ofenbau- und VerlegetechnikerInnen stellen Öfen, Kachelöfen und Heizungsanlagen für verschiedene Brennstoffe (z. B. Holz, Strom, Öl, Gas und alternative Energieträger) für Einzelräume, Mehrräume und ganze Häuser her. Außerdem verlegen und versetzen sie unterschiedliche Beläge (Fliesen, Platten, Natur- und Kunststeine usw.) und andere keramische Bauteile, Schamott- und Mauersteine an Böden, Wänden und Stufen. Sie planen nach Kundenwunsch die Öfen und Heizungen (Größe, Aussehen etc.), bereiten die Verlegeuntergründe vor, führen die Herstellungs- und Verlegearbeiten durch und bauen Mess-, Steuer- und Regelungssysteme ein. Außerdem erstellen sie Energieausweise für die errichteten Öfen und Heizungsanlagen. Ofenbau- und VerlegetechnikerInnen arbeiten gemeinsam mit BerufskollegInnen in Werkstätten von Hafnerbetrieben und Heizungsanlageninstallationsbetrieben und direkt bei ihren KundInnen in Wohnräumen, Heizungskellern, aber auch unterschiedlichen betrieblichen Räumen.

Ausbildungsdauer: 4,0 Jahre

Take-Tech-Unternehmen, die diese Lehrstelle anbieten:

Lehrlingsentschädigung:

  • 1. LJ
  • 2. LJ
  • 3. LJ
  • 4. LJ
  • Hafner-, Platten- und Fliesenlegergewerbe
  • 568,00
  • 793,00
  • 966,00
  • 1.176,00

Tischlerei

TischlerInnen fertigen nach Plänen und Werkzeichnungen Möbel, Fenster, Türen, Holzdecken, Fußböden und Bauteile aus Holz an und montieren die Teile in der Werkstatt oder vor Ort bei ihren KundInnen. Außerdem führen sie an diesen Produkten Reparaturarbeiten durch. TischlerInnen fertigen Skizzen ihrer Werkstücke an, wählen die richtigen Holzsorten und Werkstoffe aus und wenden verschiedene Holzbearbeitungstechniken wie Hobeln, Sägen, Schleifen, Pressen etc. an. Dabei hantieren sie mit verschiedenen manuellen und elektrischen Werkzeugen und Geräten. Im Bereich der industriellen Fertigung bedienen sie auch computergestützte Holzbearbeitungsmaschinen.

Ausbildungsdauer: 3,0 Jahre

Take-Tech-Unternehmen, die diese Lehrstelle anbieten:
Admonter Holzindustrie AG, Josef Prödl Tischlerei GmbH, Wurzwallner Tischlerei GmbH

Lehrlingsentschädigung:

  • 1. LJ
  • 2. LJ
  • 3. LJ
  • 4. LJ
  • Holz und Kunststoff verarbeitendes Gewerbe, Lohnschema für das Tischlergewerbe
  • 635,00
  • 792,00
  • 928,00
  • 1.043,00
  • + Sonderregelung für Lehrlinge, die das Lehrverhältnis nach Vollendung des 20. Lebensjahres beginnen oder nach dem Wehrdienst bzw. Zivildienst fortsetzen
  • 928,00
  • 928,00
  • 928,00
  • 1.043,00
  • Holz verarbeitende Industrie - Möbelindustrie
  • 743,00
  • 1.114,00
  • 1.486,00
  • 1.671,00

Tischlereitechnik

TischlereitechnikerInnen im Schwerpunkt Planung entwerfen und planen Möbel und Einrichtungen unter Anwendung moderner Zeichenprogramme am Computer (CAD). Sie beraten ihre KundInnen über Gestaltungsmöglichkeiten und Materialien, besprechen ihre Entwürfe und Pläne mit ihnen und stimmen sie mit den Vorstellungen der KundInnen ab. TischlereitechnikerInnen im Schwerpunkt Produktion setzen bei ihrer Arbeit neue Technologien ein und sind für das Rüsten, Programmieren und Warten der CNC-Maschinen verantwortlich und überprüfen die Qualität der Produkte.

Ausbildungsdauer: 4,0 Jahre

Take-Tech-Unternehmen, die diese Lehrstelle anbieten:
Admonter Holzindustrie AG, Josef Prödl Tischlerei GmbH, Wurzwallner Tischlerei GmbH

Lehrlingsentschädigung:

  • 1. LJ
  • 2. LJ
  • 3. LJ
  • 4. LJ
  • Holz und Kunststoff verarbeitendes Gewerbe, Lohnschema für das Tischlergewerbe
  • 635,00
  • 792,00
  • 1.189,00
  • 1.492,00
  • + Sonderregelung für Lehrlinge, die das Lehrverhältnis nach Vollendung des 20. Lebensjahres beginnen oder nach dem Wehrdienst bzw. Zivildienst fortsetzen
  • 1.189,00
  • 1.189,00
  • 1.189,00
  • 1.492,00
  • Holz verarbeitende Industrie - Möbelindustrie
  • 743,00
  • 1.114,00
  • 1.486,00
  • 1.671,00

WagnerIn

WagnerInnen stellen Transport- und Beförderungsmittel (z. B. Leiterwagen, Fuhrwerke, Schlitten, Handwagen) landwirtschaftliche Geräte (z. B. Leitern, Rechen, Gabeln) oder Gartenmöbel aus Holz her und reparieren diese. Ein Großteil der ehemals von WagnerInnen hergestellten Produkte wird mittlerweile nur noch maschinell in Industriebetrieben erzeugt. WagnerInnen bearbeiten ihre Werkstücke mit verschiedenen Werkzeugen, Maschinen und Geräten (Bohrer, Sägen, Hobel etc.). Sie arbeiten vorwiegend in kleinen handwerklichen Betrieben mit BerufskollegInnen und anderen Fach- und Hilfskräften zusammen.

Ausbildungsdauer: 3,0 Jahre

Take-Tech-Unternehmen, die diese Lehrstelle anbieten:

Lehrlingsentschädigung:

  • 1. LJ
  • 2. LJ
  • 3. LJ
  • 4. LJ
  • Holz und Kunststoff verarbeitendes Gewerbe, Lohnschema für Karosseriebauer einschließlich Karosseriespengler und Karosserielackierer und Wagnergewerbe
  • 590,00
  • 750,00
  • 910,00
  • 1.020,00
  • + Sonderregelung für Lehrlinge, die das Lehrverhältnis nach Vollendung des 20. Lebensjahres beginnen oder nach dem Wehrdienst bzw. Zivildienst fortsetzen
  • 910,00
  • 910,00
  • 910,00
  • 1.020,00

Zimmerei

Zimmerer/Zimmerinnen stellen Holzkonstruktionen und Holzbauten aller Art her. Sie fertigen Dachstühle, Treppen, Decken, Wandverkleidungen, Fußböden oder Betonschalungen für Betonwerkteile an. Außerdem stellen sie Bauteile von Fertigteilhäusern her, montieren sie am Einsatzort und isolieren die Bauteile mit Wärme-, Schall- oder Brandschutzplatten. Zimmereifachleute lesen die Werkpläne, ermitteln den Materialbedarf und richten die Baustelle her. Dann schneiden sie die Holzteile zurecht und verbinden sie durch Nageln oder Zapfenverbindungen. Sie arbeiten in Werkstätten und auf Baustellen mit BerufskollegInnen sowie mit verschiedenen Fach- und Hilfskräften des Bauwesens zusammen.

Ausbildungsdauer: 3,0 Jahre

Take-Tech-Unternehmen, die diese Lehrstelle anbieten:

Lehrlingsentschädigung:

  • 1. LJ
  • 2. LJ
  • 3. LJ
  • 4. LJ
  • Holzbau-Meistergewerbe
  • 693,00
  • 925,00
  • 1.388,00
  • 1.849,00

Zimmereitechnik

ZimmereitechnikerInnen stellen Holzkonstruktionen und Holzbauten aller Art her. Sie fertigen z. B. Dachstühle, Treppen, Decken, Wände und Wandverkleidungen, aber auch Türme und Brücken an. Außerdem stellen sie Bauteile von Fertigteilhäusern her, montieren sie am Einsatzort und isolieren die Bauteile mit Wärme-, Schall- oder Brandschutzplatten. Ihr besonderer Arbeitsschwerpunkt liegt im mehrgeschossigen Holzbau und in der Planung, Konstruktion und Berechnung von Holzbauten. ZimmereitechnikerInnen erstellen und lesen die Werkpläne, ermitteln den Materialbedarf und richten die Baustelle ein. Dann schneiden sie die Holzteile zurecht und verbinden sie durch Nageln oder Zapfenverbindungen. Sie arbeiten in Werkstätten, Konstruktionsbüros und auf Baustellen mit BerufskollegInnen sowie mit verschiedenen Fach- und Hilfskräften des Bauwesens und des Holzbaus zusammen.

Ausbildungsdauer: 4,0 Jahre

Take-Tech-Unternehmen, die diese Lehrstelle anbieten:

Lehrlingsentschädigung:

  • 1. LJ
  • 2. LJ
  • 3. LJ
  • 4. LJ
  • Holzbau-Meistergewerbe
  • 693,00
  • 925,00
  • 1.388,00
  • 1.849,00